Hiv und Arthritis, HIV und Arthritis.

Hiv und Arthritis, HIV und Arthritis.

Hiv und Arthritis, HIV und Arthritis.

14,01
Kategorie von Impairments, Störungen des Immunsystems

14,02
Systemischer Lupus erythematodes

14,04
Die systemische Sklerose (Sklerodermie)

14,05
Polymyositis und Dermatomyositis

14,06
Undifferenzierte und Mischkollagenosen

14,07
Immun-Mangelerkrankungen, ohne HIV-Infektion

14,08
Human Immunodeficiency Virus (HIV) -Infektion

14.00 Erkrankungen des Immunsystems

EIN.Welche Störungen beurteilen wir unter den Störungen des Immunsystems Listings?

1. Wir bewerten Störungen des Immunsystems, die Dysfunktion in einer oder mehreren Komponenten des Immunsystems verursachen .

ein. Die Dysfunktion kann aufgrund von Problemen bei der Antikörperproduktion, beeinträchtigte die zellvermittelte Immunität, einer kombinierten Art von Antikörper / Zellmangel, gestörte Phagozytose oder Mangel ergänzen.

b. Erkrankungen des Immunsystems kann bei rezidivierendem und ungewöhnliche Infektionen führen oder Entzündung und Dysfunktion des eigenen Gewebe des Körpers. Erkrankungen des Immunsystems kann ein Defizit in einem einzigen Organ oder Organsystem verursachen, die in extremen führt (das heißt, sehr ernst) Verlust der Funktion. Sie können aber auch geringere Grade von Einschränkungen in zwei oder mehrere Organe oder Körpersysteme verursachen, und wenn sie mit Anzeichen oder Symptome verbunden sind, wie starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, diffuse Schmerzen in den Muskeln oder unfreiwillige Gewichtsverlust, kann auch in extremen Einschränkung zur Folge haben.

c. Wir organisieren die Diskussionen von Störungen des Immunsystems in drei Kategorien: Autoimmunerkrankungen; Immunschwäche-Erkrankungen, mit Ausnahme von humanen Immundefizienz-Virus (HIV) Infektion; und HIV-Infektion.

2. Autoimmunkrankheiten (14.00D). Autoimmunerkrankungen werden durch dysfunktionale Immunreaktionen gegen das eigene Gewebe des Körpers gerichtet verursacht, was zu einer chronischen, Multisystem- Beeinträchtigungen, die in klinischen Manifestationen, Verlauf und Ergebnis unterscheiden. Sie werden manchmal als rheumatischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bindegewebes oder Kollagen vaskulären Störungen bezeichnet. Einige der Eigenschaften von Autoimmunerkrankungen bei Erwachsenen unterscheiden sich von den Merkmalen der gleichen Störungen bei Kindern.

3. Immun-Mangelerkrankungen, ohne HIV-Infektion (14.00E). Immun-Mangel-Erkrankungen sind durch wiederkehrende oder ungewöhnliche Infektionen gekennzeichnet, die schlecht auf die Behandlung ansprechen, und sind oft mit Komplikationen, die andere Teile des Körpers in Verbindung gebracht. Immun-Mangel-Erkrankungen werden als entweder primär (Angeborene) oder erworben. Personen mit Immunschwäche-Erkrankungen auch ein erhöhtes Risiko für maligne und Autoimmunerkrankungen ist.

4. Humane Immundefizienz-Virus (HIV) Infektion (14.00F). HIV-Infektion kann durch eine erhöhte Anfälligkeit für opportunistische Infektionen, Krebs, oder anderen Zuständen charakterisiert werden, wie in 14.08 beschrieben.

B.Welche Informationen müssen wir zeigen, dass Sie eine Störung des Immunsystems haben? Allgemein,

wir brauchen Ihre medizinische Vorgeschichte, einen Bericht (s) einer körperlichen Untersuchung, einen Bericht (e) von Laborergebnisse und in einigen Fällen angemessen medizinisch akzeptablen Bildgebung oder Gewebebiopsie Berichte zeigen, dass Sie eine Störung des Immunsystems haben. Deshalb werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um Ihre medizinische Geschichte, medizinische Befunde und Ergebnisse der Laboruntersuchungen zu erhalten. Wir erklären die Informationen, die wir in den folgenden Abschnitten näher benötigen.

1. Geeignete medizinisch akzeptablen Bildgebung beinhaltet, ist aber zu, Angiographie, Röntgenbildgebung, Computerized Axial Tomography (CAT-Scan) oder Magnetresonanztomographie (MRT), Scans mit oder ohne Kontrastmittel, Myelographie und nuklearer Knochen beschränkt. “Angemessen” bedeutet, dass der Technik ist die richtige ist, die Beurteilung und Diagnose der Beeinträchtigung verwendet zu unterstützen.

2. Verfassungs Symptome oder Anzeichen. wie in diesen Auflistungen verwendet wird, bedeutet starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust. Schwere Müdigkeit bedeutet eine häufige Gefühl der Erschöpfung, die in deutlich reduzierte körperliche Aktivität oder geistige Funktion führt. Unwohlsein bedeutet häufige Krankheitsgefühl, körperliche Beschwerden, oder das Fehlen des Wohlbefindens, die deutlich reduzierte körperliche Aktivität oder geistige Funktion führen.

3. disseminierte bedeutet, dass ein Zustand, über eine beträchtliche Fläche verteilt wird. Die Art und das Ausmaß der Ausbreitung auf Ihrer spezifischen Krankheit abhängen.

4. Funktionsstörung bedeutet, dass eine oder mehrere des Körpers Regulationsmechanismen beeinträchtigt, entweder einen Überschuß oder Mangel an Immunzellen oder deren Produkte verursacht.

5. Extraartikuläre Mittel “andere als die Gelenke”; beispielsweise ein Organ (en), wie beispielsweise Herz, Lunge, Niere, oder der Haut.

6. Unfähigkeit zu ambulate effektiv hat die gleiche Bedeutung wie in 1.00B2b.

7. Die Unfähigkeit zur Durchführung feine und grobe Bewegungen effektiv hat die gleiche Bedeutung wie in 1.00B2c.

8. Die wichtigsten peripheren Gelenke hat die gleiche Bedeutung wie in 1.00F.

9. ausdauernd bedeutet, dass ein Zeichen (s) oder Symptom (s) über der Zeit fortgesetzt hat. Die genaue Bedeutung hängt von der spezifischen Störung des Immunsystems ab, den üblichen Verlauf der Erkrankung, und die anderen Umstände Ihrer klinischen Verlauf.

10. wiederkehrend bedeutet, dass ein Zustand, der nach vorher angemessen auf eine geeignete Behandlung zurückkehrt einen Zeitraum von Remission oder Regression reagiert. Die genaue Bedeutung, wie das Ausmaß der Reaktion oder den Erlass und die betreffenden Fristen, hängt von der spezifischen Krankheit abhängen oder Bedingung, die Sie, der Körper-System betroffen haben, ist die übliche Verlauf der Erkrankung und ihrer Behandlung, und die anderen Fakten Ihrer spezieller Fall.

11. Resistent gegen Behandlung bedeutet, dass ein Zustand, ausreichend auf einen geeigneten Verlauf der Behandlung nicht ansprachen. Ob eine Antwort ausreichend ist oder ein Verlauf der Behandlung geeignet ist hängt von der spezifischen Krankheit oder einen Zustand ab, die Sie haben, beeinflusst das Körpersystem, das übliche Verlauf der Erkrankung und ihrer Behandlung, und die anderen Fakten von Ihrem speziellen Fall.

12. Schwer bedeutet medizinischen Schweregrad als von der medizinischen Gemeinschaft verwendet werden. Der Begriff hat nicht die gleiche Bedeutung, wie es, wenn man es in Verbindung mit der Feststellung in dem zweiten Schritt der sequentiellen Auswerteverfahren benutzen in §§ 404.1520, 416,920 und 416,924.

D.Wie dokumentieren wir und bewerten die genannten Autoimmunerkrankungen?

1. Systemischer Lupus erythematodes (14.02).

ein. General. Systemischer Lupus erythematodes (SLE) ist eine chronische entzündliche Erkrankung, die jedes Organ oder Organsystem beeinflussen können. Es ist häufig, aber nicht immer, durch Verfassungs Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, unfreiwillige Gewichtsverlust) begleitet. Die wichtigsten Organ oder Körpersystem Beteiligung können sein: Respiratory (Pleuritis, Pneumonie), Herz-Kreislauf- (Endokarditis, Myokarditis, Perikarditis, Vaskulitis), Nieren (Glomerulonephritis), hämatologische (Anämie, Leukopenie, Thrombozytopenie), Haut (Lichtempfindlichkeit), neurologische (Krampfanfälle) , psychische (Angst, schwankende Erkenntnis (“Lupus Nebel”), Affektive Störungen, organische Hirnsyndrom, Psychosen) oder Erkrankungen des Immunsystems (entzündliche Arthritis). Immunologisch, gibt es eine Reihe von Serum-Autoantikörper und pro- und anti-Koagulans Proteine ​​zirkulierende, das in einem stark variablen Muster auftreten können.

b. Dokumentation von SLE. Im Allgemeinen, aber nicht immer, wird die medizinische Beweise zeigen, dass Ihr SLE die Kriterien in der aktuellen erfüllt “Kriterien für die Klassifizierung von systemischem Lupus erythematodes” von der American College of Rheumatology in der jüngsten Ausgabe der gefundenen Primer auf den rheumatischen Erkrankungen von der Arthritis Foundation veröffentlicht wurde.

2. Die systemische Vaskulitiden (14.03).

(I) Vaskulitis ist eine Entzündung der Blutgefäße. Es kann in Verbindung treten akut

Nebenwirkungen, bestimmte chronische Infektionen und gelegentlich, malignen Erkrankungen. Häufiger ist es chronische und die Ursache ist unbekannt. Die Symptome variieren je nachdem, welche Blutgefäße beteiligt sind. Systemische Vaskulitis kann auch mit anderen Autoimmunerkrankungen in Verbindung gebracht werden; B. SLE oder Dermatomyositis.

(Ii) Es gibt mehrere klinische Muster, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Polyarteriitis nodosa, Takayasu-Arteriitis (Aortenbogen Arteriitis), Riesenzellarteriitis (Arteriitis temporalis) und Wegener-Granulomatose.

b. Dokumentation der systemische Vaskulitis. Angiography oder Gewebebiopsie bestätigt die Diagnose einer Vaskulitis, wenn die Krankheit klinisch vermutet wird. Wenn Sie Angiographie oder Gewebebiopsie für die systemische Vaskulitis gehabt haben, werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um Berichte über die Ergebnisse dieses Verfahrens zu erhalten. Allerdings werden wir nicht Angiographie oder Gewebebiopsie kaufen.

3. Die systemische Sklerose (Sklerodermie) (14.04).

ein. General. Systemische Sklerose (Sklerodermie) stellt ein Spektrum von Krankheiten, bei denen eine Verdickung der Haut ist die klinischen Kennzeichen. Raynaud-Phänomen, häufig medizinisch schweren und progressive ist häufig vorhanden und kann die periphere Manifestation einer vasospastischen Abnormalität in Herz, Lunge und Nieren werden. Der CREST-Syndrom (calcinosis, Raynaud-Phänomen, Motilitätsstörungen der Speiseröhre, Sklerodaktylie und Teleangiektasien) ist eine Variante, die sich langsam über Jahre auf dem verallgemeinerten Prozess fortschreiten kann, systemische Sklerose.

b. Diffuse kutane systemischen Sklerose. In diffuse kutane systemische Sklerose (auch als diffuse Sklerodermie bekannt), können sie wichtige Organ oder systemische Beteiligung gehören die Magen-Darm-Trakt, Lunge, Herz, Nieren und Muskeln zusätzlich zur Haut oder Blutgefäße. Obwohl Arthritis kann Hautverdickung, Fibrosen und Kontrakturen auftreten, resultiert in erster Linie gemeinsame Dysfunktion von Weichgewebe /.

c. Lokalisierte Sklerodermie (lineare Sklerodermie und Morphea).

(I) Lokalisierte Sklerodermie (lineare Sklerodermie und Morphea) ist bei Kindern häufiger als bei Erwachsenen. Jedoch kann diese Art von Sklerodermie bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben. Um die Schwere der Beeinträchtigung beurteilen, müssen wir eine Beschreibung des Ausmaßes der Beteiligung von linearen Sklerodermie und der Stelle der Läsionen. Zum Beispiel, an denen lineare Sklerodermie den Arm aber keine Gelenke nicht überqueren ist nicht so funktionell wie Sklerodaktylie (Sklerodermie lokalisiert an den Fingern) zu begrenzen. Lineare Sklerodermie einer unteren Extremität beteiligt Hautverdickung und Atrophie der zugrunde liegenden Muskeln oder Knochen können in Kontrakturen und Beinlängendifferenz zur Folge haben. In solchen Fällen können wir Ihre Beeinträchtigung unter den Muskel-Skelett-Listings (1,00) zu bewerten.

(Ii) Wenn es morphea des Gesichts verursacht Gesichts-Entstellung von einseitigen Hypoplasie des Unterkiefers isoliert ist, Maxilla, Jochbein oder Bahn, Jurierung geeignetere in der betroffenen Körpersystem nach den Kriterien sein können, wie zum Beispiel spezielle Sinne und Sprache (2.00 ) oder psychischen Störungen (12.00).

(Iii) chronische Varianten dieser Syndrome umfassen disseminierte Morphea, Shulman-Krankheit (diffuse fasciitis mit Eosinophilie) und Eosinophilie-Myalgie-Syndrom (oft mit Toxinen wie toxische Öl oder kontaminiertes Tryptophan verbunden sind), von denen alle medizinisch schweren muskuloskelettalen Dysfunktion verhängen kann, und kann auch die restriktive Lungenerkrankung führen. Wir werten diese Varianten der Krankheit nach den Kriterien in den Muskel-Skelett-Listings (1,00) oder Atmungssystem Anzeigen (3,00).

d. Dokumentation der systemischen Sklerose (Sklerodermie). Dokumentation umfasst die klinischen Merkmale der systemischen Sklerose (Sklerodermie) von anderen Autoimmunerkrankungen zu unterscheiden. Jedoch kann es eine Überlappung sein.

4. Polymyositis und Dermatomyositis (14,05).

ein. General. Polymyositis und Dermatomyositis sind verwandte Störungen, die durch einen entzündlichen Prozess in quergestreifter Muskulatur gekennzeichnet sind, allein oder in Verbindung mit anderen Autoimmunerkrankungen oder Malignität auftreten. Die häufigsten Symptome sind symmetrische Schwäche, seltener, Schmerzen und Druckempfindlichkeit des proximalen Gliedergürtel (Schulter oder Becken) Muskulatur. Es kann auch die Beteiligung der Hals-, krikopharyngealen, Speiseröhren-, intercostal und Zwerchfellmuskeln.

b. Dokumentation von Polymyositis und Dermatomyositis. Im Allgemeinen, aber nicht immer, wird Polymyositis mit erhöhten Serummuskelenzymen (Kreatin-Phosphokinase (CPK), Aminotransferasen und Aldolase) verbunden sind, und charakteristische Abnormitäten auf Elektromyographie und Muskelbiopsie. In Dermatomyositis gibt es charakteristische Hautbefunde zusätzlich zu den Erkenntnissen der Polymyositis. Wenn Sie Elektromyographie oder Muskelbiopsie für Polymyositis oder Dermatomyositis gehabt haben, werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um Berichte über die Ergebnisse dieses Verfahrens zu erhalten. Allerdings werden wir nicht Elektromyographie oder Muskelbiopsie kaufen.

c. Weitere Informationen darüber, wie wir Polymyositis und Dermatomyositis unter den Listings zu bewerten.

(I) Schwäche der Beckengürtelmuskulatur, die in Ihrer Unfähigkeit führt unabhängig von einer hockenden oder Sitzposition zu steigen oder Treppen steigen kann ein Hinweis darauf sein, dass Sie nicht in der Lage sind, effektiv zu ambulate. Schwäche der Schultergürtel Muskeln können in Ihrer Unfähigkeit zur Durchführung Heben, Tragen und Überkopf erreichen, und auch ernsthaft Ihre Fähigkeit, Tätigkeiten auszuführen beeinflussen können erfordern feine Bewegungen. Wir werten diese Einschränkungen unter 14.05A.

(Ii) Wir verwenden die bösartigen Tumorerkrankungen Listings (13.00 Uhr) Malignitäten mit Polymyositis oder Dermatomyositis assoziiert zu bewerten. Wir bewerten die Beteiligung anderer Organe / Körpersysteme nach den Kriterien für die Anzeigen in den betroffenen Körpersystem.

5. Undifferenzierte und gemischte Bindegewebserkrankung (14,06).

ein. General. Diese Aufzählung umfasst Syndrome mit klinischen und immunologischen Eigenschaften von mehreren Autoimmunerkrankungen, die aber nicht erfüllen die Kriterien für eine der spezifischen Erkrankungen beschrieben. Zum Beispiel können Sie klinische Merkmale von SLE und systemische Vaskulitis haben, und die serologische (Bluttest) Befunde der rheumatoiden Arthritis.

b. Dokumentation von undifferenzierten und gemischte Bindegewebserkrankung. Undifferenzierte Bindegewebserkrankung wird diagnostiziert, wenn klinische Merkmale und serologische (Bluttest) Befunde, wie Rheumafaktor oder Anti-Atomkraft-Antikörper (im Einklang mit einer Autoimmunerkrankung) vorhanden sind, aber nicht erfüllen die Kriterien für eine bestimmte Krankheit. Gemischte Bindegewebserkrankung (MCTD) wird diagnostiziert, wenn klinische Merkmale und serologische Befunde von zwei oder mehr Autoimmunerkrankungen überlappen.

6. Entzündliche Arthritis (14.09).

ein. General. Das Spektrum der entzündlichen Arthritis umfasst eine Vielzahl von Erkrankungen, die in Ursache, Verlauf und Ergebnis unterscheiden. Klinisch Entzündung der großen peripheren Gelenke kann die dominante Erscheinung mit Gehfähigkeit oder feine und grobe Bewegungen verursachen Schwierigkeiten; kann es zu Gelenkschmerzen, Schwellungen und Zärtlichkeit sein. Die Arthritis können andere Gelenke beeinflussen oder verursachen weniger Einschränkung in Gehfähigkeit oder die Leistung von feinen und groben Bewegungen. Doch in Kombination mit extraartikulären Funktionen, einschließlich Verfassungs Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, Verlust unfreiwillig Gewicht), entzündliche Arthritis in eine extreme Einschränkung führen kann.

b. Entzündliche Arthritis teilnehmen, um die axiale Wirbelsäule (Spondyloarthropathie). Bei Erwachsenen, entzündliche Arthritis, die axiale Wirbelsäule beteiligt sind, können mit Störungen wie in Verbindung gebracht werden:

(I) Reiter-Syndrom;

(Ii) Spondylitis ankylosans;

(Iii) Die Psoriasis-Arthritis;

(Iv) Whipple-Krankheit;

(V) Behçet-Krankheit; und

(Vi) Entzündliche Darmerkrankungen.

c. Entzündlicher Arthritis der peripheren Gelenke beteiligt sind. Bei Erwachsenen, entzündliche Arthritis peripheren Gelenke beteiligt sind, können mit Störungen wie in Verbindung gebracht werden:

(I) rheumatische Arthritis;

(Ii) SjöGren-Syndrom;

(Iii) Die Psoriasis-Arthritis;

(Iv) Kristallablagerung Erkrankungen (Gicht und pseudogout);

(V) die Lyme-Krankheit; und

(Vi) Entzündliche Darmerkrankungen.

d. Dokumentation von entzündlicher Arthritis. Im Allgemeinen, jedoch nicht immer, die Diagnose der

entzündliche Arthritis basiert auf den klinischen Merkmalen basieren und serologischen Ergebnisse in der jüngsten Ausgabe der Primer über die Krankheiten von der Arthritis Foundation veröffentlicht Rheumatologe beschrieben.

e. Wie bewerten wir entzündliche Arthritis unter der Listings.

(I) Listing-Level-Schwere in 14.09A und 14.09C1 wird durch eine Störung angezeigt, die in eine Ergebnisse “extrem” (Sehr ernst) Beschränkung. In 14.09A, ist das Kriterium erfüllt mit persistierender Entzündung oder Deformierung in eine Hauptumfangsgewichtstragende Verbindung in der Unfähigkeit effektiv ambulate in jeder oberen Extremität oder einer Hauptumfangsgelenk (wie in 14.00C6 definiert) in der Unfähigkeit auszuführen feine und grobe Bewegungen effektiv (wie in 14.00C7 definiert). In 14.09C1, wenn Sie die gewünschte Ankylose (Fixierung) der Hals- oder Rücken- und Lendenwirbelbereich Wirbelsäule haben, werden wir feststellen, dass Sie eine extreme Einschränkung in Ihrer Fähigkeit, vor Ihnen zu sehen haben, über euch, und an der Seite. Daher Unfähigkeit effektiv zu ambulate ist implizit in 14.09C1, auch wenn Sie keine bilateralen oberen Extremitäten Hilfe benötigen könnten.

(Ii) Listing-Ebene Schwere gezeigt in 14.09B, 14.09C2 und 14.09D durch entzündliche Arthritis, die verschiedene Kombinationen von Komplikationen von einem oder mehreren großen peripheren Gelenke oder andere Gelenke, wie Entzündungen oder Fehlbildungen, extraartikulären Merkmale beinhaltet, wiederholten Erscheinungen, und konstitutionelle Symptome oder Anzeichen. Extraartikuläre kann es zu Beeinträchtigungen treffen auch Angebote in anderen Körpersystemen.

(Iii) Extraartikuläre Merkmale der entzündlichen Arthritis kann jede Körpersystem einzubeziehen; zum Beispiel: Muskel-Skelett (Ferse Enthesiopathie), ophthalmologische (Iridozyklitis, Keratokonjunktivitis sicca, Uveitis), Lungen (Pleuritis, Lungenfibrose oder Knötchen, restriktive Lungenerkrankung), Herz-Kreislauf- (Aortenklappeninsuffizienz, Arrhythmien, koronare Arteriitis, Myokarditis, Perikarditis, Raynaud-Phänomen , systemische Vaskulitis), Nieren (Amyloidose der Niere), hämatologische (chronische Anämie, Thrombozytopenie), neurologische (periphere Neuropathie, Radikulopathie, Rückenmark oder Cauda Kompression mit sensorischen und motorischen Verlust), geistige (kognitive Dysfunktion, schlechtes Gedächtnis), und Immunsystem (Felty-Syndrom (Hypersplenismus mit beeinträchtigter Immunkompetenz)).

(Iv) Wenn beide Entzündungen und chronische Fehlbildungen vorhanden sind, werten wir Ihre Wertminderung nach den Kriterien einer entsprechenden Auflistung.

7. SjöGren-Syndrom (14.10).

(I) SjöGren-Syndrom ist eine immunvermittelte Erkrankung der exokrinen Drüsen. Die Einbindung der Tränen- und Speicheldrüsen ist das Markenzeichen Merkmal, was zu Symptomen trockener Augen und trockener Mund, und mögliche Komplikationen, wie Hornhautschäden, Blepharitis (Augenlidentzündung), Dysphagie (Schluckbeschwerden), Karies, und die Unfähigkeit, für längere Zeiträume zu sprechen. Die Einbindung der exokrinen Drüsen der oberen Atemwege in anhaltender trockener Husten führen kann.

(Ii) Viele andere Organsysteme beteiligt sein können, einschließlich Muskel-Skelett (Arthritis, Myositis), Atemwegserkrankungen (interstitielle Fibrose), gastrointestinale (Motilitätsstörungen, Dysphagie, unfreiwilliger Gewichtsverlust), urogenitalen (interstitielle Zystitis, renale tubuläre Azidose), der Haut (Purpura, Vaskulitis), neurologische (Zentralnervensystemstörungen, Hirn und periphere Neuropathien), geistige (kognitive Dysfunktion, schlechtes Gedächtnis) und neoplastischen (Lymphom). Schwere Müdigkeit und Unwohlsein sind häufig berichtet. Sjögren-Syndrom kann mit anderen Autoimmunerkrankungen (beispielsweise rheumatoide Arthritis oder SLE) in Verbindung gebracht werden; in der Regel die klinischen Merkmale der zugehörigen Störung überwiegen.

b. Dokumentation von SjöGren-Syndrom. Wenn Sie SjöGren-Syndrom, wird die medizinische Beweise im Allgemeinen, aber nicht immer, zeigen, dass Ihre Krankheit, die Kriterien in der aktuellen erfüllt “Kriterien für die Klassifizierung von SjöGren-Syndrom” von der American College of Rheumatology in der jüngsten Ausgabe der gefundenen Primer auf den rheumatischen Erkrankungen von der Arthritis Foundation veröffentlicht wurde.

E. Wie wir dokumentieren und Immunschwäche-Erkrankungen zu bewerten, ohne HIV-Infektion?

ein. Immun-Mangelerkrankungen können wie folgt eingestuft werden:

(ich) primär (Angeborene); zum Beispiel Agammaglobulinämie, Thymus-Hypoplasie (Di-George-Syndrom), schwerer kombinierter Immundefizienz (SCID), chronische Granulomatose (CGD), C1-Esterase-Inhibitor-Mangel-X verknüpft.

(Ii) Erworben; beispielsweise Medikamente bezogen.

b. Primäre Immunmangelerkrankungen sind vor allem bei Kindern gesehen. Allerdings haben die jüngsten Fortschritte in der Behandlung dieser Erkrankungen viele betroffene Kinder erlaubt bis ins Erwachsenenalter zu überleben. Gelegentlich werden diese Erkrankungen erst in der Adoleszenz oder im Erwachsenenalter diagnostiziert.

2. Dokumentation von Immunschwächekrankheiten. Die medizinische Nachweise müssen Dokumentation der spezifischen Art der Immunschwäche umfassen. Die Dokumentation kann durch Labor Beweise oder durch andere allgemein akzeptable Methoden im Einklang mit dem geltenden Stand des medizinischen Wissens und der klinischen Praxis.

3. Immun-Mangelerkrankungen durch Stammzelltransplantation behandelt.

ein. Auswertung in den ersten 12 Monaten. Wenn Sie Zelltransplantation für Ihre Immunschwächeerkrankung einzudämmen unterziehen, werden wir prüfen Sie, bis mindestens 12 Monate ab dem Tag der Transplantation deaktiviert.

b. Auswertung nach Ablauf von 12 Monaten verstrichen ist. Nachdem der 12-Monats-Zeitraum verstrichen ist, werden wir keine Rückstände Ihrer Immunschwäche Erkrankung sowie jegliche Restfunktion (en), die aus der Behandlung, wie Komplikationen betrachten, aus:

(I) Graft-versus-Host (GVH) Krankheit.

(Ii) mit Immunsuppressiva behandelt, wie häufige Infektionen.

(Iii) eine signifikante Verschlechterung anderer Organsysteme.

4. Medikamente-induzierte Immunsuppression. Medikamente Effekte können in unterschiedlichem Ausmaß der Immunsuppression führen, aber die meisten Entschlossenheit, wenn das Medikament beendet wird. Allerdings, wenn Sie Medikamente für die langfristige Immunsuppression, wie nach einer Organtransplantation vorgeschrieben sind, werden wir bewerten:

ein. Die Häufigkeit und Schwere von Infektionen.

b. Residuen von der Organtransplantation selbst, nach dem 12-Monats-Zeitraum verstrichen ist.

c. Signifikante Verschlechterung anderer Organsysteme.

F. Wie dokumentieren wir und Human Immunodeficiency Virus (HIV) Infektion zu bewerten?

Jede Person, die mit HIV-Infektion, darunter eine mit der Diagnose einer erworbenen Immunschwächesyndrom (AIDS), kann unter 14,08 Behinderte gefunden werden, wenn seine oder ihre Beeinträchtigung die Kriterien in diesem Angebot erfüllt oder medizinisch entspricht den Kriterien in dieser Auflistung.

1. Dokumentation von HIV-Infektion. Die medizinische Nachweis muss Dokumentation der HIV-Infektion sind. Die Dokumentation kann durch Labor Beweise oder durch andere allgemein akzeptable Methoden im Einklang mit dem geltenden Stand des medizinischen Wissens und der klinischen Praxis. Wenn Sie Labortests für HIV-Infektion haben, werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um Berichte über die Ergebnisse dieser Prüfung zu erhalten. Wir werden jedoch nicht Labortests kaufen, um festzustellen, ob Sie HIV-Infektion haben.

ein. Definitive Dokumentation der HIV-Infektion. Eine definitive Diagnose der HIV-Infektion durch einen oder mehrere der folgenden Laborversuche dokumentiert:

(I) HIV-Antikörper-Tests. HIV-Antikörper sind in der Regel zunächst durch einen ELISA-Screening-Test auf Serum durchgeführt nachgewiesen. Da der ELISA falsch positiven Ergebnissen führen können, eine Bestätigung erforderlich, um eine eindeutigere Test, wie ein Western-Blot oder Immunfluoreszenz-Assay.

(Ii) Positive “Viruslast” (VL) Tests. Diese Tests werden in der Regel verwendet, um die Menge des vorhandenen Virus quantitativ zu bestimmen, sondern auch eine HIV-Infektion zu dokumentieren. Solche Tests umfassen die quantitative Plasma HIV-RNA, quantitative Plasma HIV DNA verzweigt und Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion (RT-PCR).

(Iii) HIV-DNA-Nachweis durch Polymerasekettenreaktion (PCR).

(Iv) Eine Probe, die HIV-Antigen enthält (beispielsweise Serumprobe, Lymphozytenkultur oder Cerebrospinalflüssigkeit).

(V) Eine positive Viruskultur für HIV aus peripheren mononukleären Blutzellen (PBMC).

(Vi) Andere Tests, die sehr spezifisch für den Nachweis von HIV sind und die im Einklang mit der herrschenden Stand des medizinischen Wissens.

b. Andere akzeptable Dokumentation der HIV-Infektion. Wir können auch in 14.00F1a, sofern beschrieben HIV-Infektion ohne die endgültige Labor Beweise belegen, dass eine solche Dokumentation steht im Einklang mit dem vorherrschenden Stand des medizinischen Wissens und der klinischen Praxis und ist mit dem anderen Beweise in Ihrem Fall Datensatz konsistent. Wenn keine definitive Labor Beweise zur Verfügung steht, können wir die HIV-Infektion durch die Anamnese, klinische und Laborbefunde dokumentieren und Diagnose (n) in der medizinischen Beweise angegeben. Zum Beispiel wird eine Diagnose der HIV-Infektion ohne definitive Labor Nachweis der HIV-Infektion an, wenn Sie eine opportunistische Krankheit haben, die aus einem Defekt in zellvermittelte Immunität (beispielsweise Toxoplasmose des Gehirns prädiktiv ist, Pneumocystis Pneumonie (PCP)), und es gibt keine andere bekannte Ursache für verminderte Resistenz gegenüber dieser Erkrankung (beispielsweise die Behandlung steroid Langzeit, Lymphome). In solchen Fällen werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Einzelheiten der Geschichte, medizinische Befunde und Ergebnisse der Tests erhalten.

2. CD4-Tests. Individuen, die HIV-Infektion oder andere Erkrankungen des Immunsystems haben Tests haben eine Reduktion von entweder der absolute Zählwert oder der Prozentsatz des T-Helfer-Lymphozyten (CD4-Zellen) zeigt. Das Ausmaß der Immunsuppression korreliert mit der Höhe oder der Rate der Abnahme der CD4-Zellzahl. Im Allgemeinen, wenn die CD4-Zellzahl unter 200 / mm 3 (oder unter 14 Prozent der Gesamtlymphozytenzahl) ist die Anfälligkeit für opportunistische Infektionen stark erhöht. Obwohl eine reduzierte CD4 allein zählt nicht eine definitive Diagnose einer HIV-Infektion festzustellen, zählen ein CD4 unter 200 unterstützende Beweise nicht bieten, wenn es klinische Befunde, aber keine endgültige Diagnose einer opportunistischen Infektionen (s). Allerdings zählen eine reduzierte CD4 nicht allein die Schwere oder funktionellen Folgen einer HIV-Infektion nicht dokumentieren.

3. Dokumentation der Manifestationen der HIV-Infektion. Die medizinische Nachweise müssen auch die Dokumentation der Manifestationen der HIV-Infektion sind. Die Dokumentation kann durch Labor Beweise oder anderen allgemein akzeptablen Methoden im Einklang mit dem geltenden Stand des medizinischen Wissens und der klinischen Praxis.

ein. Definitive Dokumentation der Manifestationen der HIV-Infektion. Die definitive Verfahren opportunistischen Krankheiten oder Zustände zu diagnostizieren, die Manifestationen einer HIV-Infektion sind, durch Kultur, serologische Test oder mikroskopische Untersuchung von biopsierten Gewebe oder einem anderen Material (beispielsweise BAL). Wir werden alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um spezifische Labor Beweise für eine opportunistische Krankheit oder einen anderen Zustand zu erhalten, wenn diese Informationen verfügbar sind. Wenn eine histologische oder andere Test durchgeführt wurde, sollte der Nachweis eine Kopie des entsprechenden Bericht auf. Wenn wir den Bericht nicht erhalten können, sollte die Zusammenfassung der Hospitalisierung oder einen Bericht aus der Behandlungsquelle enthalten Details über die Ergebnisse und die Ergebnisse der diagnostischen Untersuchungen (einschließlich geeigneter medizinisch akzeptablen Bildgebungsstudien) oder mikroskopische Untersuchung der entsprechenden Geweben oder Körperflüssigkeiten.

b. Andere akzeptable Dokumentation der Manifestationen der HIV-Infektion. Wir können auch Manifestationen der HIV-Infektion ohne die endgültige Laboranzeichen in 14.00F3a, sofern beschrieben dokumentieren, dass eine solche Dokumentation steht im Einklang mit dem vorherrschenden Stand des medizinischen Wissens und der klinischen Praxis und ist mit dem anderen Beweise in Ihrem Fall Datensatz konsistent. Zum Beispiel werden jetzt viele Bedingungen häufig auf einige diagnostiziert basiert oder alle der folgenden: Anamnese, Klinik, Laborbefunde (einschließlich geeigneter medizinisch akzeptablen Bildgebung) und Behandlungsreaktionen. In solchen Fällen werden wir alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Einzelheiten der Geschichte, medizinische Befunde und Ergebnisse der Tests erhalten. Die folgenden sind Beispiele dafür, wie wir Manifestationen einer HIV-Infektion mit anderen geeigneten Nachweis dokumentieren kann.

(I) Obwohl eine definitive Diagnose von PCP erfordert den Organismus in BAL identifizieren, induziertem Sputum oder Lungenbiopsie, werden diese Tests häufig umgangen, wenn PCP präsumtiv diagnostiziert werden kann. Unterstützende Hinweise können sein: Fieber, Dyspnoe, Hypoxie, zählen CD4 unter 200, und keine Hinweise auf eine bakterielle Pneumonie. Auch unterstützende bilaterale Lungen interstitielle infiltriert auf x-ray, ein typisches Muster auf CAT-Scan oder eine Gallium-Scan positiv für Lungenaufnahme. Als Reaktion auf Anti-PCP Therapie erfordert in der Regel 5-7 Tage, und eine solche Reaktion kann der Diagnose unterstützend sein.

(Ii) Dokumentation Cytomegalovirus (CMV) Krankheit (14.08D) können besondere Probleme bereiten, weil die endgültige Diagnose (mit Ausnahme der Chorioretinitis, die von einem Augenarzt oder Optiker auf funduskopischen Untersuchung diagnostiziert werden kann) erfordert Identifizierung von viralen Einschlusskörper oder eine positive Kultur aus dem betroffenen Organ und das Fehlen irgendeines anderen infektiösen Erreger wahrscheinlich die Krankheit zu verursachen. Ein positiver Serologie-Test keine definitive Diagnose einer CMV-Erkrankung festzustellen, aber unterstützende Beweise für eine vorläufige Diagnose einer CMV-Erkrankung bietet. Andere klinische Befunde, die eine vorläufige Diagnose von CMV unterstützen können, umfassen: Fieber, Harn-Kultur positiv für CMV, und CD4-Zellzahl unter 200 Eine klare Antwort auf anti-CMV-Therapie unterstützt auch eine Diagnose.

(Iii) Eine definitive Diagnose der Toxoplasmose des Gehirns auf die Gehirnbiopsie basiert, aber dieses Verfahren trägt erhebliches Risiko und wird nicht häufig durchgeführt. Diese Bedingung ist in der Regel mutmaßlich basierend auf Symptome oder Anzeichen von Fieber, Kopfschmerzen, fokale neurologische Defizite, Krampfanfälle, typische Läsionen auf Bildgebung des Gehirns, und eine positive Serologie-Test diagnostiziert.

(Iv) Candidiasis der Speiseröhre (auch bekannt als Candida Ösophagitis) mutmaßlich auf Symptome der retrosternale Schmerzen diagnostiziert werden kann basierend auf dem Schlucken (Odynophagie) und entweder oropharyngeal Soor (weiße Flecken oder Plaques) bei der körperlichen Untersuchung diagnostiziert oder durch mikroskopische Dokumentation Candida Pilzelemente aus einem noncultured Probe abgeschabt von der Mundschleimhaut. Behandlung mit oral (systemisch) Antimykotika erzeugt gewöhnlich Verbesserung nach 5 oder mehr Tagen nach der Therapie, und eine solche Antwort kann der Diagnose unterstützend sein.

4. HIV-Infektion Manifestationen spezifisch für Frauen.

ein. General. Die meisten Frauen mit schwerer Immunsuppression sekundär zu HIV-Infektion zeigen die typischen opportunistischen Infektionen und anderen Bedingungen, wie PCP, Candida Ösophagitis, Wasting-Syndrom, Kryptokokkose und Toxoplasmose. Jedoch kann eine HIV-Infektion verschiedene Manifestationen bei Frauen haben als bei Männern. Wertungsrichter müssen sorgfältig die medizinischen Beweise prüfen und spezifisch für oder gemeinsam in, Frauen mit HIV-Infektion auf die Vielzahl von medizinischen Bedingungen wachsam sein, dass ihre Fähigkeit, am Arbeitsplatz zu funktionieren beeinträchtigen können.

b. Weitere Überlegungen zur Bewertung von HIV-Infektionen bei Frauen. Viele dieser Erscheinungen (zB Vulvovaginalkandidose, entzündliche Erkrankungen des Beckens) treten bei Frauen mit oder ohne HIV-Infektion, kann aber mehr schwere oder resistent gegen die Behandlung, oder treten häufiger bei einer Frau, deren Immunsystem unterdrückt wird. Daher wird, wenn die Behauptung einer Frau mit einer HIV-Infektion bewerten, ist es wichtig, gynäkologischen und andere Probleme, die spezifisch für Frauen zu berücksichtigen, einschließlich der damit verbundenen Symptome (zB Schmerzen im Beckenbereich), in der Schwere der Beeinträchtigung der Bewertung und die daraus resultierenden Funktionseinschränkungen. Wir können Manifestationen einer HIV-Infektion bei Frauen unter den spezifischen Kriterien (zum Beispiel Gebärmutterhalskrebs unter 14.08E) unter einer anwendbaren allgemeinen Kategorie (zum Beispiel entzündliche Erkrankungen des Beckens unter 14.08A4) oder, in geeigneten Fällen unter 14.08K bewerten.

5. Ungewollte Gewichtsverlust. Für die Zwecke der 14.08H, ein unfreiwilliger Gewichtsverlust von mindestens 10 Prozent der Basislinie wird immer berücksichtigt “signifikant.” Verlust von weniger als 10 Prozent können oder können nicht signifikant sein, abhängig von der Basisgewicht und Körperhabitus des Individuums. Zum Beispiel kann ein 7-Pfund Gewichtsverlust in einer 100-Pfund-Frau, die 63 Zoll groß ist, könnte als beträchtlich; aber ein 14-Pfund Gewichtsverlust in einer 200-Pfund-Frau, die die gleiche Höhe sein könnte, nicht signifikant ist. HIV-Infektion, die das Verdauungssystem und führt zu Fehlernährung wirkt auch unter 5,08 bewertet werden.

G. Wie betrachten wir die Auswirkungen der Behandlung in Ihrem Autoimmunerkrankung, Immunschwäche Störung oder einer HIV-Infektion die Bewertung?

1. General. Wenn Ihre Beeinträchtigung sonst nicht den Anforderungen einer Auflistung erfüllen, werden wir Ihre medizinische Behandlung im Hinblick auf ihre Wirksamkeit bei der Verbesserung der Anzeichen, Symptome und Laboranomalien Ihrer spezifischen Störung des Immunsystems oder seine Manifestationen, und in Bezug auf jeder Seite betrachten Effekte, die Ihre Funktion begrenzen. Wir werden alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um eine spezifische Beschreibung der Behandlung zu erhalten Sie (einschließlich Operation) für Ihre Störung des Immunsystems erhalten. Wir erwägen:

ein. Die Auswirkungen der Medikamente, die Sie einnehmen.

b. Unerwünschte Nebenwirkungen (akut und chronisch).

c. Die Aufdringlichkeit und die Komplexität der Behandlung (zum Beispiel muss das Dosierungsschema, für Injektionen).

d. Die Wirkung der Behandlung auf Ihrem mentalen Funktionen (zum Beispiel kognitive Veränderungen, Stimmungsstörung).

e. Variability Ihrer Reaktion auf die Behandlung (siehe 14.00G2).

f. Die interaktiven und kumulativen Auswirkungen der Behandlungen. Beispielsweise erhalten viele Personen mit Störungen des Immunsystems Behandlung sowohl für die Störungen des Immunsystems und für die Manifestationen der Erkrankungen oder Co-auftretende Beeinträchtigungen, wie die Behandlung der HIV-Infektion und Hepatitis C. Die interaktiven und kumulativen Wirkungen dieser Behandlungen sein kann größer als die Wirkung jeder Behandlung separat betrachtet.

G. Die Dauer der Behandlung.

h. Alle anderen Aspekte der Behandlung, die mit Ihrer Fähigkeit zu funktionieren kann stören.

2. Variability Ihrer Reaktion auf die Behandlung. Ihre Reaktion auf die Behandlung und die negativen oder positiven Auswirkungen der Behandlung kann stark variieren. Die Auswirkungen der Behandlung können vorübergehend oder langfristig sein. Zum Beispiel können einige Personen eine erste positive Reaktion auf ein Medikament oder eine Kombination von Arzneimitteln, die durch eine Abnahme der Wirksamkeit gefolgt zeigen. Wenn wir Ihre Reaktion auf die Behandlung und wie Sie Ihre Behandlung zu bewerten können Sie beeinflussen, wir Faktoren wie Krankheitsaktivität berücksichtigen vor der Behandlung, Anforderungen für Änderungen in Therapieschemata, die erforderliche Zeit für die therapeutische Wirksamkeit eines bestimmten Medikament oder Drogen, die begrenzte Anzahl von Drogen Kombinationen, die für die Beeinträchtigung zur Verfügung (s), und die zeitlich begrenzte Wirksamkeit mancher Medikamente können. Zum Beispiel kann ein Individuum mit einer HIV-Infektion oder einer anderen Immunschwächeerkrankung, die Lungenentzündung oder Tuberkulose entwickelt möglicherweise nicht auf die gleiche antibiotische Therapie reagieren bei der Behandlung von Menschen ohne HIV-Infektion oder einer anderen Immunschwächeerkrankung, oder kann nicht reagieren auf ein Antibiotikum, das verwendet, dass er oder sie hat vor. Deshalb müssen wir die Auswirkungen der Behandlung auf einer individuellen Basis, einschließlich der Auswirkungen der Behandlung auf Ihre Funktionsfähigkeit prüfen.

3. Wie bewerten wir die Auswirkungen der Behandlung von Autoimmunerkrankungen auf Ihre Fähigkeit, zu funktionieren. Einige Medikamente können akute oder Langzeitnebenwirkungen. Wenn wir die Auswirkungen von Kortikosteroiden oder anderen Behandlungen für Autoimmunerkrankungen auf Ihre Fähigkeit betrachten zu funktionieren, betrachten wir die Faktoren in 14.00G1 und 14.00G2. Langzeit-Kortikosteroid-Behandlung kann ischämischen Nekrose des Knochens, posterioren subkapsulären Katarakt, Gewichtszunahme, Glukoseintoleranz, erhöhte Anfälligkeit für Infektionen verursachen, und Osteoporose, die in einem Verlust der Funktion führen kann. Darüber hinaus bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen verwendet Medikamente können auch Auswirkungen auf die mentale Funktionen, einschließlich Kognition (zB Speicher), Konzentration und Stimmung.

4. Wie bewerten wir die Auswirkungen der Behandlung von Immunschwächekrankheiten, HIV-Infektion auszuschließen, auf Ihre Fähigkeit, zu funktionieren. Wenn wir die Auswirkungen der Behandlung für Ihre Immunschwächeerkrankung auf Ihre Fähigkeit betrachten zu funktionieren, betrachten wir die Faktoren in 14.00G1 und 14.00G2. Eine häufige Notwendigkeit einer Behandlung wie intravenöse Immunglobulin-und Gamma-Interferon-Therapie kann mit Ihrer Fähigkeit, aufdringlich und stört sein zu arbeiten. Wir werden auch prüfen, ob Sie an einer chronischen Nebenwirkungen von diesen oder anderen Medikamenten, einschließlich starke Müdigkeit, Fieber, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Gelenkschwellungen, Muskelschmerzen, Übelkeit, Atemnot oder Einschränkungen der geistigen Funktion einschließlich Kognition (zB , Speicher), Konzentration und Stimmung.

5. Wie wir die Auswirkungen der Behandlung der HIV-Infektion auf Ihre Fähigkeit zu bewerten zu funktionieren .

ein. General. Wenn wir die Auswirkungen der antiretroviralen Medikamenten (einschließlich Auswirkungen von hochaktiven antiretroviralen Therapie (HAART)) und die Auswirkungen der Behandlungen für die Manifestationen der HIV-Infektion auf Ihre Fähigkeit betrachten zu funktionieren, betrachten wir die Faktoren in 14.00G1 und 14.00G2. Nebenwirkungen der antiretroviralen Medikamenten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Knochenmarksuppression, Pankreatitis, Magen-Darm-Unverträglichkeit (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall), Neuropathie, Ausschlag, Hepatotoxizität, Lipodystrophie (Fettumverteilung, wie “Stiernacken”), Glukose-Intoleranz, und Laktatazidose. Darüber hinaus bei der Behandlung von HIV-Infektionen, Medikamente können auch Auswirkungen auf die mentale Funktionen, einschließlich Kognition (zB Speicher), Konzentration und Stimmung, und Unwohlsein, starke Müdigkeit, Gelenk- und Muskelschmerzen führen kann, und Schlaflosigkeit. Die Symptome einer HIV-Infektion und die Nebenwirkungen von Medikamenten können voneinander nicht unterscheidbar sein. Wir werden alle Ihre funktionalen Einschränkungen berücksichtigen, ob sie von Ihrer Symptome oder Anzeichen einer HIV-Infektion oder die Nebenwirkungen der Behandlung führen.

b. Strukturierte Behandlungsunterbrechungen. Eine strukturierte Behandlungsunterbrechung (STI, auch genannt ein “Drogen Urlaub”) Ist eine Behandlungspraxis, während der behandelnden Quelle, die Sie berät Sie Ihre Medikamente vorübergehend zu nehmen zu stoppen. Ein STI an sich bedeutet nicht, dass Ihre medizinischen Zustand verbessert hat; Es besagt auch nicht, dass Sie mit Ihrer Behandlung nicht kompatible sind, weil Sie nach Ihrer Quelle Rat zu behandeln. Deshalb, wenn Sie Medikamente unterbrochen haben, weil Ihre Behandlung Quelle eine STI vorgeschrieben oder empfohlen, werden wir nicht feststellen, dass Sie Behandlung folgen versagen oder Rückschlüsse auf diese Tatsache allein über die Schwere der Beeinträchtigung ziehen. Wir werden prüfen, warum Ihre Behandlung Quelle verschrieben oder empfohlen, eine STI und alle anderen Informationen in Ihrem Fall aufnehmen, wenn wir die Schwere der Beeinträchtigung bestimmen.

6. Wenn es keine Aufzeichnung der laufenden Behandlung. Wenn Sie noch nicht laufenden Behandlung erhalten oder nicht eine dauerhafte Beziehung mit der medizinischen Gemeinschaft trotz der Existenz einer starken Beeinträchtigung (n) hatten, werden wir die medizinische Schwere und die Dauer Ihres Störung des Immunsystems auf der Grundlage des aktuellen objektiven medizinischen bewerten Beweise und andere Beweise in Ihrem Fall aufnehmen, Berücksichtigung Ihrer Anamnese, Symptome, klinische und Laborbefunde und medizinische Quelle Meinungen. Wenn Sie nur die Behandlung begonnen haben, und wir können nicht feststellen, ob Sie die Beweise auf Basis haben wir deaktiviert sind, können wir warten müssen, um zu funktionieren, um die Wirkung der Behandlung auf Ihre Fähigkeit, zu bestimmen. Die Zeit, müssen wir auf die Fakten des Falles abhängen warten. Wenn Sie die Behandlung nicht erhalten haben, können Sie nicht in der Lage sein, eine Beeinträchtigung zu zeigen, die die Kriterien einer der Störungen des Immunsystems Listings erfüllt, aber Ihre Störung des Immunsystems kann medizinisch gleich eine Liste oder Sperrung auf einer Berücksichtigung Ihrer restlichen funktionellen basieren Kapazität, Alter, Ausbildung und Berufserfahrung.

H.Wie betrachten wir Ihre Symptome, einschließlich Ihrer Schmerzen, starke Müdigkeit und Unwohlsein?

Ihre Symptome, einschließlich Schmerzen, starke Müdigkeit und Unwohlsein, können wichtige Faktoren für unsere Bestimmung sein, ob Ihre Störung des Immunsystems (e) erfüllt oder medizinisch entspricht einer Liste oder in unserer Entscheidung, ob Sie sonst in der Lage sind zu arbeiten. Damit wir Ihre Symptome zu betrachten, müssen Sie medizinische Anzeichen oder Laborbefunde haben die Existenz einer medizinisch bestimmbaren Beeinträchtigung zeigt (e), die vernünftigerweise erwartet werden kann, die Symptome zu erzeugen. Wenn Sie eine solche Beeinträchtigung (en) haben, werden wir die Intensität, Ausdauer und funktionelle Auswirkungen der Symptome mit den Regeln im gesamten 14.00 Uhr und in unseren anderen Regelungen zu bewerten. Sehen §§ 404.1528, 404.1529, 416,928 und 416,929. Außerdem, wenn wir die Glaubwürdigkeit Ihrer Beschwerden über Ihre Symptome und deren funktionalen Auswirkungen beurteilen zu können, werden wir keine Schlüsse aus der Tatsache ziehen, dass Sie nicht auf die Behandlung erhalte, oder dass Sie nicht auf die Behandlung folgenden werden, ohne alle relevanten Beweise in Ihrem Fall unter Berücksichtigung Rekord, bieten Sie irgendwelche Erklärungen einschließlich der erklären kann, warum Sie nicht erhalten oder Behandlung nach.

ICH.Wie können wir die funktionalen Kriterien in diesen Auflistungen verwenden?

1. Die folgenden Einträge in dieser Körpersystem umfassen Normen für die funktionale Einschränkungen Auswertung aus Störungen des Immunsystems: 14.02B, für systemischer Lupus erythematodes; 14.03B, für die systemische Vaskulitis; 14.04D, für die systemische Sklerose (Sklerodermie); 14.05E, für Polymyositis und Dermatomyositis; 14.06B, für undifferenziert und gemischte Bindegewebserkrankung; 14.07C, für Immunschwächekrankheiten, ohne HIV-Infektion; 14.08K, für HIV-Infektion; 14.09D, für entzündliche Arthritis; und 14.10B, für SjöGren-Syndrom.

2. Wenn wir einen der Einträge in der 14.00I1 zitiert verwenden, werden wir alle relevanten Informationen in Ihrem Fall Aufzeichnung betrachten die volle Wirkung der Störung des Immunsystems auf Ihre Fähigkeit zu bestimmen, auf nachhaltig zu funktionieren. Wichtige Faktoren, werden wir berücksichtigen, wenn wir Ihre Funktion unter diesen Auflistungen bewerten umfassen, sind aber nicht beschränkt auf: Ihre Symptome, die Häufigkeit und Dauer von Manifestationen Ihrer Störung des Immunsystems, Zeiten der Exazerbation und Remission und die funktionelle Wirkung Ihrer Behandlung, einschließlich der Nebenwirkungen Ihrer Medikamente.

3. Wie in diesen Auflistungen verwendet, “wiederholt” bedeutet, dass die Erscheinungen auf durchschnittlich drei Mal pro Jahr oder einmal alle 4 Monate, jeweils einer Dauer von 2 Wochen oder mehr auftreten; oder die Manifestationen für 2 Wochen dauern nicht aber treten wesentlich häufiger als dreimal in einem Jahr oder einmal alle 4 Monate; oder sie treten weniger häufig auf als durchschnittlich drei Mal pro Jahr oder einmal alle 4 Monate, aber wesentlich länger als 2 Wochen. Ihre Wertminderung wird dieses Kriterium, unabhängig davon, ob Sie erfüllen die gleiche Art von Manifestation wiederholt haben, alle verschiedenen Manifestationen, oder jede andere Kombination von Manifestationen; beispielsweise zwei der gleichen Art und der Manifestation einer anderen. Sie müssen die erforderliche Anzahl von Erscheinungen mit der Häufigkeit und Dauer haben in diesem Abschnitt erforderlich. Außerdem müssen die Erscheinungen innerhalb der Frist erfolgen durch Ihren Anspruch abgedeckt.

4. Um die Funktionskriterium in einer Auflistung, Ihre Störung des Immunsystems erfüllen muss, in eine Folge “markiert” Niveau Einschränkung in einer von drei allgemeinen Funktionsbereichen: Aktivitäten des täglichen Lebens, der sozialen Funktionsfähigkeit oder Schwierigkeiten bei Aufgaben aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen. Funktionelle Einschränkungen können von den Auswirkungen des Krankheitsprozesses selbst auf Ihrer geistigen Leistungsfähigkeit, körperliche führen, oder sowohl Ihre geistige und körperliche Funktionsfähigkeit. Dies könnte dazu führen, aus dem permanenten oder intermittierenden Symptome wie Depressionen, starke Müdigkeit oder Schmerzen, eine Einschränkung Ihrer Fähigkeit resultierende, eine Aufgabe zu tun, sich zu konzentrieren, um eine Aufgabe zu beharren, oder die Aufgabe mit einer akzeptablen Geschwindigkeit auszuführen von Geschwindigkeit. Sie können auch Einschränkungen haben wegen Ihrer Behandlung und seine Nebenwirkungen (siehe 14.00G).

5. Wenn “markiert” als Standard für die Messung des Grads der funktionalen Beschränkung verwendet wird, bedeutet er mehr als moderate, aber weniger als extrem. Wir nicht definieren “markiert” durch eine bestimmte Anzahl von verschiedenen Aktivitäten des täglichen Lebens, in denen Ihre Funktion beeinträchtigt ist, unterschiedliche Verhaltensweisen, in denen Ihre soziale Funktion beeinträchtigt ist, oder Aufgaben, die Sie in der Lage zu vervollständigen sind, sondern durch die Natur und den Grad der Beeinträchtigung Ihrer Funktion. Sie können eine deutliche Einschränkung haben, wenn mehrere Tätigkeiten oder Funktionen beeinträchtigt sind, oder auch, wenn nur ein beeinträchtigt wird. Außerdem müssen Sie nicht ganz werden von der Durchführung einer Tätigkeit ausgeschlossen eine deutliche Einschränkung zu haben, solange der Grad der Einschränkung ernsthaft mit Ihrer Fähigkeit beeinträchtigt, unabhängig zu funktionieren, in geeigneter Weise und effektiv. Der Begriff “markiert” bedeutet nicht, dass Sie ans Bett gefesselt werden müssen, im Krankenhaus oder in einem Pflegeheim.

6. Aktivitäten des täglichen Lebens umfassen, sind aber, solche Aktivitäten wie Hausarbeit, Pflege und Hygiene, mit einem Postamt, wobei die öffentlichen Verkehrsmittel oder die Zahlung von Rechnungen nicht auf diese beschränkt. Wir werden feststellen, dass Sie eine haben “markiert” Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens, wenn Sie eine ernsthafte Einschränkung in Ihrer Fähigkeit haben, einen Haushalt oder nehmen Sie öffentliche Verkehrsmittel, weil der Symptome, wie Schmerzen, schwere Müdigkeit, Angst oder Konzentrationsstörungen, verursacht durch Ihre Störung des Immunsystems (einschließlich Manifestationen zur Aufrechterhaltung von die Störung) oder deren Behandlung, auch wenn Sie in der Lage, einige Self-Care-Aktivitäten durchzuführen.

7. Soziale Funktion beinhaltet die Fähigkeit, unabhängig, in geeigneter Weise, effektiv zu kommunizieren, und auf nachhaltig mit anderen. Es beinhaltet die Fähigkeit, mit anderen zu kommunizieren effektiv. Wir werden feststellen, dass Sie eine haben “markiert” bei der Aufrechterhaltung der sozialen Funktions Einschränkung, wenn Sie eine schwerwiegende Einschränkung in der sozialen Interaktion auf Dauer wegen der Symptome, wie Schmerzen, schwere Müdigkeit, Angst oder Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, oder ein Muster von Exazerbationen und Remission, indem Sie Ihre Störung des Immunsystems verursacht ( einschließlich Manifestationen der Erkrankung) oder deren Behandlung, auch wenn Sie mit engen Freunden oder Verwandten kommunizieren können.

8. Durchführen von Tasks in einer angemessenen Art und Weise beinhaltet die Fähigkeit, Konzentration, Ausdauer oder Tempo zu ermöglichen rechtzeitige Erledigung von Aufgaben gefunden häufig in Arbeitsumgebungen zu unterstützen. Wir werden feststellen, dass Sie eine haben “markiert” Einschränkung Aufgaben bei der Vollendung, wenn Sie eine ernsthafte Einschränkung in Ihre Fähigkeit Konzentration oder Tempo aufrecht zu erhalten ausreichend, weil der Symptome arbeitsbezogene Aufgaben zu erledigen, wie Schmerzen, schwere Müdigkeit, Angst oder Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, indem Sie Ihre Störung des Immunsystems verursacht (einschließlich Manifestationen der Erkrankung) oder deren Behandlung, auch wenn Sie in der Lage, einige Routine Aktivitäten des täglichen Lebens zu tun.

J.Wie wir Ihre Störung des Immunsystems zu bewerten, wenn es nicht eine dieser Listings nicht erfüllt?

1. Diese Auflistungen sind nur Beispiele für Störungen des Immunsystems, dass wir stark genug halten Sie zu verhindern, dass jede Erwerbstätigkeit zu tun. Wenn Ihre Beeinträchtigung (en) nicht die Kriterien eines dieser Objekte die müssen wir auch überlegen, ob Sie eine Wertminderung (n) haben, die die Kriterien einer Auflistung in einem anderen Körper-System erfüllt.

2. Personen mit Störungen des Immunsystems, einschließlich HIV-Infektion, können Anzeichen oder Symptome einer psychischen Beeinträchtigung manifestieren oder einer anderen körperlichen Beeinträchtigung. Wir können diese Beeinträchtigungen unter den betroffenen Körpersystem zu bewerten. Zum Beispiel werden wir bewerten:

ein. Muskel-Skelett-Beteiligung, wie chirurgische Rekonstruktion eines gemeinsamen, unter 1,00.

b. Ocular Beteiligung, wie trockene Augen, unter 2,00.

c. Atmungsstörungen, wie Pleuritis, unter 3,00.

d. Kardiovaskuläre Beeinträchtigungen, wie Kardiomyopathie, unter 4,00.

e. Verdauungsstörungen, wie Hepatitis (einschließlich Hepatitis C) oder Gewichtsverlust als Folge der HIV-Infektion, die das Verdauungssystem wirkt sich unter 5.00.

f. Genitourinary Beeinträchtigungen, wie Nephropathie, unter 6,00.

G. Hämatologischen Anomalien, wie Anämie, Granulozytopenie und Thrombozytopenie, unter 7,00.

h. Hautstörungen, wie persistent Pilz- und andere infektiöse Hautausschläge und Lichtempfindlichkeit, unter 8,00.

ich. Neurologische Beeinträchtigungen, wie Neuropathie oder Krampfanfälle, unter 11.00.

j. Psychische Störungen, wie Depressionen, Angstzustände oder kognitive Defizite, unter 12.00.

k. Allergische Erkrankungen, wie Asthma oder atopische Dermatitis, bei 3,00 oder 8,00 oder nach den Kriterien in einem anderen betroffenen Körpersystem.

l. Syphilis oder Neurosyphilis unter den Kriterien für die betroffene Körpersystem; zum Beispiel 2,00 Spezielle Sinne und Sprache, 4,00 Herz-Kreislauf-System oder 11.00 Neurologische.

3. Wenn Sie eine schwere medizinisch bestimmbaren Beeinträchtigung haben (n), die nicht eine Auflistung nicht erfüllt, werden wir Ihre Wertminderung (e) medizinisch entspricht einer Auflistung bestimmen, ob. (Sehen §§ Wenn 404.1526 und 416,926.) Tut es nicht, können Sie oder können nicht die restliche Funktionsfähigkeit müssen erhebliche Erwerbstätigkeit engagieren. Daher gehen wir zum vierten und gegebenenfalls die fünfte Schritt des sequentiellen Auswertungsprozess in §§ 404.1520 und 416,920. Wir verwenden die Regeln in §§ 404.1594, 416,994 und 416.994a gegebenenfalls, wenn wir entscheiden, ob Sie werden deaktiviert fortzusetzen.

14.01 Kategorie von Impairments, Erkrankungen des Immunsystems

. Wie in 14.00D1 beschrieben. Mit:

EIN. Die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme, mit:

1. Eines der Organe / Körpersysteme zu mindestens einem moderaten Niveau der Schwere beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

B. Wiederholte Manifestationen von SLE, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14.03 systemische Vaskulitis. Wie in 14.00D2 beschrieben. Mit:

EIN. Die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme, mit:

1. Eines der Organe / Körpersysteme zu mindestens einem moderaten Niveau der Schwere beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

B. Wiederholte Manifestationen systemischer Vaskulitis, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14.04 Die systemische Sklerose (Sklerodermie) Wie in 14.00D3 beschrieben. Mit:

EIN. Die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme, mit:

1. Eines der Organe / Körpersysteme zu mindestens einem moderaten Niveau der Schwere beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

B. Mit einem der folgenden:

1. Toe Kontrakturen oder feste Deformierung von einem oder beiden Füßen, in der Unfähigkeit zu ambulate

effektiv wie in 14.00C6 definiert; oder

2. Finger Kontrakturen oder feste Deformierung in beiden Händen, in der Unfähigkeit effektiv zu erfüllen feine und grobe Bewegungen wie in 14.00C7 definiert; oder

3. Atrophy mit irreversiblen Schäden in einem oder beiden unteren Extremitäten, in der Unfähigkeit effektiv ambulate wie in 14.00C6 definiert sind; oder

4. Atrophie mit irreversiblen Schäden in den beiden oberen Extremitäten, in der Unfähigkeit effektiv feine und grobe Bewegungen auszuführen, wie in 14.00C7 definiert.

C. Raynaud-Phänomen, gekennzeichnet durch:

1. Gangrene mindestens zwei Extremitäten beteiligt sind; oder

2. Ischemia mit Ulzerationen von Zehen oder Fingern, in der Unfähigkeit effektiv zu ambulate oder feine und grobe Bewegungen effektiv in 14.00C6 und 14.00C7 wie definiert durchzuführen;

D. Wiederholte Manifestationen der systemischen Sklerose (Sklerodermie), mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

A. Proximale Gliedergürtel (Becken oder Schulter) Muskelschwäche, in Unfähigkeit effektiv oder Unfähigkeit zu ambulate feine und grobe Bewegungen effektiv auszuführen, wie definiert in 14.00C6 und 14.00C7.

B. Impaired Schluckstörung (Dysphagie) mit Aspiration wegen Muskelschwäche.

C. Impaired Atmung aufgrund Intercostal und Zwerchfellmuskelschwäche.

D. Diffuse Calcinosis mit Einschränkung der Beweglichkeit der Gelenke oder Darmmotorik.

E. Manifestationen von Polymyositis oder Dermatomyositis wiederholt, wobei mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14.06 Undifferenzierte und Mischkollagenosen. Wie in 14.00D5 beschrieben. Mit:

A. Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme, mit:

1. Eines der Organe / Körpersysteme zu mindestens einem moderaten Niveau der Schwere beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

B. Wiederholte Manifestationen von undifferenzierten oder gemischte Bindegewebserkrankung, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14,07Immun-Mangelerkrankungen, ohne HIV-Infektion. Wie in 14.00E beschrieben. Mit:

EIN. Eine oder mehrere der folgenden Infektionen. Die Infektion (n) muss entweder resistent gegen Behandlung oder erfordern Hospitalisierung oder intravenösen Behandlung drei- oder mehrmals in einem Zeitraum von 12 Monaten.

2. Meningitis; oder

4. septische Arthritis; oder

5. Endokarditis; oder

6. Sinusitis durch geeignete medizinisch akzeptablen Bildgebung dokumentiert.

B. Stammzelltransplantation wie unter 14.00E3 beschrieben. Betrachten wir unter einer Behinderung bis mindestens

12 Monate ab dem Tag der Transplantation. Danach bewerten jede Restfunktion (en) nach den Kriterien für die betroffene Körpersystem.

C. Wiederholte Manifestationen einer Immunschwäche Störung, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktion beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14,08Human Immunodeficiency Virus (HIV) -Infektion. Mit der Dokumentation wie in 14.00F und eine der folgenden Möglichkeiten beschrieben:

EIN. Bakterielle Infektionen:

1. Mykobakteriose (beispielsweise verursacht durch M. avium-intracellulare, M. kansasii, oder M. tuberculosis an einer Stelle) als die Lunge, Haut oder Hals- oder Hiluslymphknoten oder Lungentuberkulose resistent gegen die Behandlung; oder

2. Nokardiose; oder

3. Salmonellen Bakteriämie, rezidivierendem nicht-Typhus; oder

4. Mehrere oder rezidivierenden bakteriellen Infektionen, einschließlich entzündliche Erkrankungen des Beckens, die eine stationäre Behandlung oder intravenösen Antibiotika-Behandlung drei oder mehr Mal in einem Zeitraum von 12 Monaten.

B. Pilzinfektionen:

1. Aspergillose; oder

2. Candidiasis Beteiligung der Speiseröhre, Luftröhre, Bronchien oder der Lunge oder an einer anderen Stelle als die Haut, Harnwege, Verdauungstrakt, oder oral oder vulvovaginal Schleimhäute; oder

3. Kokzidioidomykose, an einer anderen Stelle als die Lunge oder Lymphknoten; oder

4. Kryptokokkose, an einer anderen Stelle als der Lunge (zB Kryptokokkenmeningitis); oder

5. Histoplasmose, an einer anderen Stelle als die Lunge oder Lymphknoten; oder

6. Mucormycosis; oder

7. Pneumocystis Pneumonie oder extrapulmonalen Pneumocystis Infektion.

C. Einzeller oder helminthic Infektionen:

1. Cryptosporidiosis, isosporiasis oder microsporidiosis, mit Durchfall 1 Monat lang anhaltende oder länger; oder

2. Strongyloidiasis, extra-Darm; oder

3. Toxoplasmose eines Organs mit Ausnahme der Leber, Milz oder Lymphknoten.

1. Cytomegalovirus Krankheit (dokumentiert wie in 14.00F3b (ii) beschrieben) an einer anderen Stelle als die Leber, Milz oder Lymphknoten; oder

2. Herpes-simplex-Virus verursacht:

ein. Mukokutane Infektion (zum Beispiel oral, genital, perianal) für 1 Monat oder länger haltbar; oder

b. Die Infektion an einer anderen Stelle als die Haut oder der Schleimhäute (zB Bronchitis, Lungenentzündung, Entzündung der Speiseröhre, oder Enzephalitis); oder

c. Disseminierte Infektion; oder

3. Herpes zoster:

ein. disseminierte; oder

b. Mit multidermatomal Eruptionen, die auf die Behandlung resistent sind; oder

4. Progressive multifokale Leukoenzephalopathie.

E. Bösartige Neubildungen:

1. Zervixkarzinom, invasions, FIGO-Stadium II und darüber hinaus; oder

2. Kaposi-Sarkom mit:

ein. Umfangreiche oralen Läsionen; oder

b. Beteiligung des Magen-Darm-Trakts, Lunge oder anderen inneren Organen; oder

3. Lymphom (zB primäre Lymphome des Gehirns, Burkitt-Lymphom, immunoblastic Sarkom, andere Non-Hodgkin-Lymphom, Hodgkin-Krankheit); oder

4. Plattenepithelkarzinom des Analkanals oder Analrand.

F. Bedingungen der Haut oder der Schleimhäute (anders als in B2 beschrieben, D2 oder D3, oben), mit umfangreichen vegetirenden oder ulzerierende Läsionen nicht auf die Behandlung ansprachen (zB dermatologische Erkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis, vulvovaginal oder andere Schleimhaut Candida, condyloma vom Menschen verursacht Papillomavirus, Genital Colitis Krankheit).

G. HIV-Enzephalopathie durch kognitive oder motorische Störungen aus, die Funktion begrenzt und fortschreitet.

H. HIV Wasting-Syndrom, gekennzeichnet durch unfreiwillige Gewichtsverlust von 10 Prozent oder mehr der Basislinie (berechnet auf Basis von Pfund, Kilogramm oder Body-Mass-Index (BMI)) oder andere bedeutende unfreiwillige Gewichtsverlust wie in 14.00F5 beschrieben, und in Abwesenheit eines gleichzeitige Krankheit, die die Ergebnisse erklären könnte. Mit entweder:

1. Chronischer Durchfall mit zwei oder mehr lose Stühle täglich 1 Monat lang anhaltende oder länger; oder

2. Chronische Schwäche und dokumentiert Fieber von mehr als 38 °C (100.4 °F) für die Mehrheit von 1 Monat oder länger.

ICH. Diarrhoe, dauerhafte für 1 Monat oder länger, resistent gegen die Behandlung, und erfordern eine intravenöse Flüssigkeitszufuhr, intravenöse Ernährung oder Sondenernährung.

J. Eine oder mehrere der folgenden Infektionen (andere als in A-I beschrieben, oben). Die Infektion (n) muss entweder resistent gegen Behandlung oder erfordern Hospitalisierung oder intravenösen Behandlung drei- oder mehrmals in einem Zeitraum von 12 Monaten.

2. Meningitis; oder

4. septische Arthritis; oder

5. Endokarditis; oder

6. Sinusitis durch geeignete medizinisch akzeptablen Bildgebung dokumentiert.

K. Wiederholte (wie in 14.00I3 definiert) Manifestationen von HIV-Infektionen, einschließlich derjenigen in 14.08AJ aufgeführt, aber ohne die erforderlichen Feststellungen für die Listings (zum Beispiel Karzinom des Gebärmutterhalses nicht die Kriterien in 14.08E, Durchfall nicht die Kriterien in 14.08I) oder andere Manifestationen (zB orale Haarleukoplakie, Myositis, Pankreatitis, Hepatitis, periphere Neuropathie, Glukose-Intoleranz, Muskelschwäche, kognitive oder andere psychische Einschränkung), was zu signifikanten, dokumentierte Symptome oder Anzeichen (zB schwere Müdigkeit , Fieber, Unwohlsein, unfreiwillige Gewichtsverlust, Schmerzen, Nachtschweiß, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

EIN. Persistent Entzündung oder anhaltende Fehlstellung:

1. Ein oder mehrere große periphere Gewicht tragenden Gelenke in der Unfähigkeit effektiv zu ambulate (wie in 14.00C6 definiert); oder

2. Ein oder mehrere große peripheren Gelenke in jedem der oberen Extremitäten in der Unfähigkeit effektiv zu erfüllen feine und grobe Bewegungen (wie in 14.00C7 definiert).

B. Die Entzündung oder Deformierung in einem oder mehreren großen peripheren Gelenke mit:

1. Die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme mit einem der Organe / Körpersysteme zumindest eine moderate Schweregrad beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

C. Spondylitis ankylosans oder andere Spondylarthropathien, mit:

1. Ankylose (Fixierung) der Rücken- und Lendenwirbelbereich oder Halswirbelsäule wie bei 45 durch geeignete medizinisch akzeptablen Bildgebung und gemessen bei der körperlichen Untersuchung gezeigt° oder mehr der Flexion aus der vertikalen Position (Null Grad); oder

2. Ankylose (Fixierung) der Rücken- und Lendenwirbelbereich oder Halswirbelsäule wie bei 30 durch geeignete medizinisch akzeptablen Bildgebung und gemessen bei der körperlichen Untersuchung gezeigt° oder mehr der Flexion (aber weniger als 45°) Aus der vertikalen Position gemessen (Null Grad), und die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme mit einem der Organe / Körper zumindest ein moderates Niveau von Schwere beteiligten Systemen.

D. Wiederholte Manifestationen von entzündlicher Arthritis, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

14.10 Sjögren’s-Syndrom . Wie in 14.00D7 beschrieben. Mit:

EIN. Die Beteiligung von zwei oder mehr Organe / Körpersysteme, mit:

1. Eines der Organe / Körpersysteme zu mindestens einem moderaten Niveau der Schwere beteiligt; und

2. Mindestens zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust).

B. Wiederholte Manifestationen von SjöGren-Syndrom, mit zumindest zwei der konstitutionellen Symptome oder Anzeichen (starke Müdigkeit, Fieber, Unwohlsein, oder unfreiwillige Gewichtsverlust) und eine der folgenden Optionen an der markierten Ebene:

1. Begrenzung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

2. Begrenzung der sozialen Funktionsfähigkeit beibehalten wird.

3. Beschränkung in Aufgaben in angemessener Zeit aufgrund von Mängeln in der Konzentration, Ausdauer oder Tempo abgeschlossen.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Verwalten von Psoriasis-Arthritis Wie …

    Verwalten von Psoriasis-Arthritis wie ein Profi Geschrieben von Alison Smith am 29. Oktober 2015 eine Diagnose für eine chronische Krankheit zu empfangen ist einer der grausamsten Erfahrungen eines ganzen Lebens. Nach Jahren der …

  • Lyme-Borreliose, kann Arthritis verursachen Augenprobleme.

    Lyme-Borreliose Was ist Borreliose? Lyme-Borreliose ist eine durch Bakterien durch Rotwildhäckchen durch Infektion verursacht. Wenn früh gefangen, ist es leicht mit Antibiotika behandelt. Wenn unbehandelt, die …

  • Natürliche Heilmittel für Arthritis, Lebensmittel für Arthritis Heilung.

    Sie können Arthritis überwinden natürlich ohne Medikamente oder Operationen Nein Medikamente Arthritis # 8220 heilen kann, der Körper muss lernen, sich 8221 #, um zu heilen; Dr. Robert Bingham von war eine weltweit bekannte …

  • Wie Gluten verursacht rheumatoider Arthritis …

    Wie Gluten rheumatoider Arthritis (Naturalnews) Essen Lebensmittel, die Gluten verursacht könnte zu rheumatoider Arthritis führen, eine Krankheit, die durch eine Entzündung und Schmerzen in den Gelenken aus. Gluten…

  • Wie um zu verhindern Arthritis oder 20 …

    Wie um zu verhindern Arthritis oder 20 Wege aus Arthur # 8217 zu bleiben; s erreichen Was können wir Arthritis zu verhindern tun? Arthritis ist eine der schmerzhaftesten Bedingungen ein Individuum mit leben können ….

  • Muskel-Skelett-System-Erwachsener, Arthritis in der Wirbelsäule.

    1,05 Amputation (aufgrund jeglicher Ursache) 1,06 Fraktur des Femur, Tibia, Becken oder eine oder mehrere der Fußwurzelknochen 1,07 Fraktur eines oberen Extremität 1,00 Muskel-Skelett-System A. Störungen der …