Nervenschmerzen Behandlungen, Nervenschäden Erleichterung.

Nervenschmerzen Behandlungen, Nervenschäden Erleichterung.

Nervenschmerzen Behandlungen, Nervenschäden Erleichterung.

Schmerzmanagement Gesundheitszentrum

Nervenschmerzen Behandlungen

Je nach Ursache von Nervenschmerzen, die Bedingung kann eine langfristige sein, oder sie können besser Überstunden oder nach der Behandlung erhalten.

Nervenschmerzen oder neuropathischen Schmerzen. kann mit over-the counter Schmerzmittel gelindert werden. oder ein Hausarzt oder Schmerzspezialisten können andere Ansätze empfehlen.

Was sind die Ursachen Nervenschmerzen?

Neuropathischer Schmerz kommt von Nervenschäden. Am häufigsten wird dies durch Erkrankungen wie Diabetes verursacht. Nebenwirkungen von Medikamenten oder Chemotherapie oder Verletzungen.

Beschädigte Nerven sind eher zu Fehlzündungen, Schmerzsignale zu senden, wenn es keinen Grund für die Schmerzen. Sie können Sie auch mit einem Risiko von schwerwiegenden Problemen stellen, wie Fussinfektionen.

Nicht-verschreibungspflichtige Behandlungen für Nervenschmerzen

Was auch immer die Ursache ist, kann Nervenschmerzen eine ernste und schwächende Krankheit sein. Leute, die es oft brauchen Hilfe von einem Arzt und verschreibungspflichtige Behandlungen.

Es gibt auch einige nicht-verschreibungspflichtige Behandlungen für neuropathische Schmerzen, die ihre Beschwerden lindern helfen können. Sie könnten einige dieser Ansätze zusammen mit Ihrer vorgeschriebenen Behandlung. Wenn Ihr Nervenschmerzen mild ist, kann sie auf ihren eigenen genug sein, um Ihre Nervenschmerzen zu verwalten. Hier ist eine Zusammenfassung der Optionen.

Over-the-counter-Behandlungen für Nervenschmerzen

  • Die topische Schmerzmittel. Viele over-the-counter Cremes und Salben verkauft Nervenschmerzen zu lindern. Sie umfassen Inhaltsstoffe, die als Lokalanästhetikum arbeiten. betäubende den Schmerz in der Gegend, wo Sie sie anwenden. Einige enthalten Capsaicin. ein schmerzstillendes Mittel aus Chilischoten abgeleitet. Andere verwenden verschiedene natürliche Inhaltsstoffe, wie Pflanzenöle. Ein Vorteil der topischen Behandlungen ist, dass man sie genau anwenden können, wo Sie Entlastung brauchen.
  • Schmerzstillende Medikamente. Manche Menschen mit neuropathischen Schmerzen wenden sich an vertrauten over-the-counter Schmerzmittel wie Paracetamol. Aspirin und Ibuprofen. Während diese Medikamente mit leichter oder gelegentlichen Schmerzen helfen könnten, sind sie oft nicht stark genug für schwere Nervenschmerzen. Es gibt auch ein Risiko, dass jemand mit chronischen Schmerzen beginnen könnte zu sehr auf diese Medikamente angewiesen. Also immer sicherstellen, dass Sie die Anweisungen auf der Packung folgen. Wenn Sie noch Schmerzen haben und wollen, dass sie als die für länger dauern, ist es ein Zeichen dafür, dass Sie eine andere Behandlung benötigen und sollte einen Arzt aufsuchen.
  • Zuschläge und Vitamine. In einigen Fällen können Nervenschmerzen verschlechtert werden — oder selbst verursacht — durch einen Mangel an Vitamin B12. Wenn Ihr Arzt entscheidet Sie es brauchen, könnte er oder sie Injektionen von Vitamin B12 oder Ergänzungen empfehlen. Andere Ergänzungen werden manchmal als Behandlungen für Nervenschmerzen eingesetzt. Es gibt einige vorläufige Hinweise darauf, dass einige von ihnen — wie Acetyl-L-Carnitin, Alpha-Liponsäure, und Gamma-Linolensäure — vielleicht mit Nervenschmerzen verursacht durch Diabetes helfen. Allerdings ist der Beweis nicht klar, und mehr Forschung getan werden muss. suchen immer einen Arzt, bevor Sie eine Ergänzung zu Beginn der Einnahme.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS